Sahnemilchreis mit Früchten

Hallo ihr Lieben,

wie manche von euch wissen, lebe ich in der schönen Stadt Münster. Und natürlich habe ich hier auch mein allerallerallerlieblings Restaurant, nämlich das „Bucks. Vegan frengeln“. Wenn ihr mal in Münster seid, müsst ihr unbedingt dort hin. Die Speisekarte wechselt wöchentlich, es gibt immer zwei Vor-, zwei Haupt- & zwei Nachspeisen, sowie Salat und einen Eintopf (glaube ich). Außerdem gibt es eine ganz fantastische Kuchentheke, durch die ich mich am liebsten jedes mal quer durchfuttern möchte wenn ich da bin.

Was hat das jetzt mit meinem Beitrag zu tun? Ich sag´s euch: im Bucks gibt es den allerbesten Milchreis auf der ganzen Welt. Ungelogen. Als ich ihn das erste mal gegessen habe konnte ich noch eine Woche später an nichts anderes denken. Aber da der Milchreis nicht in jeder Woche auf der Speisekarte steht und ich irgendwann mal wahnsinnige Lust darauf hatte, musste ich ihn mir irgendwie nachbasteln. Dabei ist dann das gleich folgende Rezept herausgekommen. Ich glaube mein Milchreis kommt schon ziehmlich nah an das Original ran. Aber auch wenn ich mir den jetzt selber zaubern kann, würde ich nie Nein zu einem Becher davon im Bucks. sagen. Oder einem ganzen Topf voll am liebsten. Oder einer ganzen Badewanne voll. Aber ich will ja nicht gierig klingen.

[Kleiner Tipp: Ich habe diesen Milchreis schon in unzähligen Varianten ausprobiert. Leckere Toppings (außer den frischen Früchten) sind: Zimtzucker, Salzkaramell, heiße Kirschen, Schokoladensauce, pürierte Früchte, Schokostreusel, ….hier könnt ihr eurer Fantasie wirklich freien Lauf lassen!]

Viel Spaß beim Ausprobieren wünsche ich euch!

P.S.: Wie bei eigentlich allen Rezepten von mir: Kalorienzähler sollten lieber wegschauen 🙂


Sahnemilchreis mit Früchten – für eine große Schüssel (sollte für mindestens 8-10 Leute reichen)

Für den Milchreis:

1 l Pflanzenmilch (ich habe es bisher mit Soja- und Hafermilch ausprobiert)

60 g Zucker

1/2 Vanilleschote

1 Prise Salz

Etwas Zitronenschale

250 g Rundkornreis/Milchreis

250 g vegane Schlagsahne (z.B. Schlagfix)

Außerdem:

Früchte eurer Wahl (ich hatte Bananen, Blaubeeren, Weintrauben und ein leckeres Rhabarberkompott)

Frische Minze zur Dekoration

Gießt die Milch in einen Topf und gebt den Zucker, das Vanillemark und die ausgekratzte Schote, das Salz sowie zwei große Stücke Zitronenschale dazu und bringt alles zum kochen. Wenn die Milch kocht, könnt ihr unter Rühren den Reis einrieseln lassen. Lasst das Ganze ca. 4-5 Minuten bei geringer Hitze und unter gelegentlichem Rühren köcheln, schaltet die Hitze dann ab und legt einen Deckel auf den Topf. Lasst den Reis etwas quellen und rührt nach ca. 30 Minuten und nach einer Stunde nochmals kurz durch, damit der Reis keine Klümpchen bildet. Danach kann der Milchreis dann vollständig quellen und anschließend auskühlen. Das dauert ein paar Stunden  – am besten ihr bereitet ihn also am Abend voher vor uns lasst ihn dann über Nacht auskühlen.

Wenn der Milchreis kalt ist könnt ihr die Vanilleschote und die Zitronenschale entfernen. Gebt die Schlagsahne in ein hohes Gefäss und schlagt sie auf. Hebt die Sahne dann vorsichtig unter den Milchreis und füllt ihn dann entweder in eine große Schüssel oder schichtet ihn zusammen mit den Früchten direkt in kleine Gläser oder Schälchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*