Galette mit Marzipan & Kirschen

Hallo ihr Lieben,

neulich durfte ich mich auf dem Kirschbaum einer Bekannten austoben und habe super viele leckere Kirschen gepflückt. Nachdem ich sie dann am Abend alle halbiert und entsteint hatte sahen meine Hände nicht mehr allzu ansehnlich aus… aber was solls – es hat sich ja gelohnt! Am nächsten Morgen habe ich mir dann direkt leckere Kirschpfannkuchen zu Frühstück gemacht und habe mich dabei gefühlt als stünde ich bei meiner Oma in der Küche. Absolute Kindheitserinnerung <3

Nun musste ich mir aber noch ein leckeres Kuchenrezept für die restlichen Kirschen ausdenken und geworden ist es dann letztendlich diese ganz einfache, aber super leckere Galette. Ich habe sie mit etwas geschlagener Sahne serviert, aber wenn ihr sie noch lauwarm esst, passt eine Kugel Vanilleeis sogar noch besser dazu. Probiert´s doch mal aus!

Übrigens: ich bin mit dieser Galette nicht die ganzen Kirschen losgeworden, deswegen habe ich die übrig gebliebenen einfach eingefroren. Das ist bei Kirschen nämlich gar kein problem und so könnt ihr später im Jahr auch noch ganz fantastische Kirschkuchen backen 🙂

Ich wünsche euch ganz viel Spaß mit diesem Rezept!

 


Galette mit Marzipan & Kirschen

Für den Galetteteig:

200 g Weizenmehl

40 g Zucker

1 Prise Salz

125 g vegane Butter/Margarine, kalt, in Stücke geschnitten

30 g Wodka, kalt (Wodka soll den Teig schön blättrig machen, alternativ nehmt ihr Apfelessig)

30 g Wasser, kalt

Für den Belag:

100 g Marzipanrohmasse

400 g halbierte, entsteinte Kirschen

30 g Speisestärke

2 EL Wasser oder Kirschsaft

1 Prise Zimt

Außerdem:

Etwas Sojacuisine zum Bestreichen

Etwas braunen Zucker zum Bestreuen

Etwas Puderzucker

Für den Teig gebt ihr zunächst das Mehl, die Margarine, sowie Zucker und Salz in eine Schüssel und verknetet die Zutaten grob mit einer Gabel. Gebt dann den Wodka und das Wasser hinzu und knetet diese Zutaten ebenfalls gut ein. Um eine Teigkugel zu erhalten knetet ihr das Ganze zum Schluss einmal mit den Händen durch. Es ist wichtig zunächst mit einer Gabel zu arbeiten, da der Teig durch die Körperwärme sonst schnell zu warm wird. Den fertigen Teig legt ihr nun für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank.

Nach der Kühlzeit rollt ihr den Teig auf einem Blatt Backpapier einigermaßen rund aus (ca. 35 cm Ø).

Zupft die Marzipanrohmasse in kleine Stücke und verteilt sie auf dem Galetteteig. Mischt die Kirschen mit der Speisestärke, dem Wasser (oder Kirschsaft) und dem Zimt und verteilt sie ebenfalls auf dem Teig. Achtet allerdings darauf, dass ihr rundherum einen kleinen Rand frei lasst.

Wenn ihr die Galette fertig belegt habt schlagt ihr diesen Rand nun nach innen um, bestreicht ihn dünn mit etwas Sojacuisine und streut dann den braunen Zucker auf.

Backt die Galette im vorgeheizten Ofen bei 200°C Ober-/Unterhitze für ca. 40 Minuten und lasst sie dann auf einem Gitter etwas abkühlen.

Genießt die Galette am besten noch lauwarm mit einer Kugel Vanilleeis oder mit etwas Schlagsahne. Ich habe außerdem noch ein wenig Puderzucker darüber gesiebt.

Please follow and like me:
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*