Schokoladen-Pistazientaler (Adventskalender ´18 – Türchen Nr. 2)

Ihr Lieben,

zum ersten Adventssonntag möchte ich euch gerne dieses schokoladige Rezept ans Herz legen. Das Grundrezept hierfür ist von meinen Heidesandplätzchen, die ich andauernd in den unterschiedlichsten Variationen mache (z.B. als Zitronen-Rosmarin Heidesand >hier klicken). Heute also mal mit Schokolade und Pistazien. Mit anderen gehackten Nüssen schmecken sie aber bestimmt auch ganz wunderbar.

Viel Spaß beim Nachbacken wünsche ich euch!


Schokoladen-Pistazientaler – ergibt ca. 100 Stück

Für den Teig:

250 g vegane Margarine, kalt, in Stücke geschnitten

125 g Puderzucker

350 g Dinkemehl (630)

1 Prise Salz

40 g Backkakao

Außerdem:

Ca. 80 g Pistazien, gehackt

Ca. 100 g dunkle Schokolade

Die Zutaten für den Teig wiegt ihr in eine Schüssel und knetet dann rasch mit den Händen einen geschmeidigen Mürbeteig. Ihr könnt natürlich auch die Knethaken des Handrührgerätes dafür verwenden. Besonders bei Back-Neulingen würde ich das sogar empfehlen, damit der Teig nicht zu lange der Körpertemperatur beim Kneten mit den Händen ausgesetzt ist. Durch zu viel Wärme kann es passieren, das der Teig später beim Backen breit läuft und seine Form verliert.

Teilt den Teig in vier Stücke und formt aus jedem Stück eine Rolle von ca. 3 cm Durchmesser. Legt die Rollen auf ein kleines Brettchen und stellt dieses dann für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank. Ich bereite den Teig auch oft am Abend vor und lasse die Rollen die ganze Nacht im Kühlschrank stehen.

Wenn die Rollen richtig durchgekühlt und fest sind, könnt ihr sie herausnehmen und  mit einem scharfen Messer in etwa 0,5 cm breite Scheiben schneiden. Legt sie mit geringem Abstand auf mehrere mit Backpapier belegte Bleche. Die Bleche werden nun nacheinander im vorgeheizten Ofen bei 190°C Ober-/Unterhitze ca. 8 Minuten gebacken. Anschließend leg ihr sie auf ein Gitter, wo sie dann vollständig auskühlen können.

Zum Verziehren schmelzt ihr die Schokolade und gebt dann immer ein wenig davon auf einen kleinen Teller. Auf einen zweiten Teller gebt ihr die gehackten Pistazien. Nun rollt ihr immer jeweils einen Keks erst mit dem Rand durch die Schokolade und danach direkt durch die gehackten Pistazien. Legt sie wieder auf ein Blatt Backpapier, damit die Schokolade fest werden kann und lagert sie dann anschließend in einer luftdicht verschließbaren Dose.

 

1 thought on “Schokoladen-Pistazientaler (Adventskalender ´18 – Türchen Nr. 2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*