Mandarinen-Sahnetorte

Hallo ihr Lieben,

es wird Zeit für ein neues Rezept, findet ihr nicht auch? Ich habe ja jetzt auch lange genug auf der faulen Haut gelegen.

Die Torte, die ich euch heute vorstellen möchte, habe ich schon zu Weihnachten gemacht, aber ich habe es einfach nicht eher geschafft das Rezept mal aufzuschreiben. Jetzt sitze ich hier am Küchentisch, schreibe diesen Beitrag und hätte nichts lieber, als ein Stück dieser Torte zum Frühstück. Der Wunsch nach Frühstückstorte ist doch absolut nachvollziehbar, oder?

Diese leckere und -trotz der vielen Sahne- sehr frische Torte, war an Weihnachten ratzfatz weggefuttert und alle waren begeistert. Ich hoffe ihr seid es auch, also kommt hier jetzt auch schon das Rezept. Viel Spaß beim Ausprobieren!


Mandarinen-Sahnetorte – für eine 28cm ø Springform

Für den Boden:

210 g Weizenmehl

45 g Maismehl

15 g Speisestärke

165 g Zucker

3/4 TL Salz

1 1/2 TL Natron

6 EL Zitronensaft

150 ml Öl (z.B. Raps- oder Sonnenblumenöl)

210 ml Pflanzenmilch

Für den Mandarinenbelag:

2 kleine Dosen Mandarinen

250 ml Saft (Abtropfflüssigkeit der Mandarinen)

1 Pck. Tortenguss, klar

Für den Guss:

150 ml Multivitaminsaft

2 Pck. Vanillesauce „ohne kochen“

Außerdem:

250 g vegane Schlagsahne (ich hatte Schlagfix, ungesüßt)

2-3 EL Puderzucker

1 Pck. Sahnesteif

Etwas Zimt

Legt eine Springform mit Backpapier aus und heizt den Ofen auf 170°C (Umluft) vor.

Mischt in einer großen Schüssel Weizenmehl, Maismehl, Speisestärke, Zucker, Salz und Natron. Gebt dann den Zitronensaft, das Öl und die Pflanzenmilch zu und rührt alles kurz mit einem Schneebesen zu einem glatten Teig. Gebt den Teig in die vorbereitete Springform und backt ihn im vorgeheizten Ofen für ca. 25-30 Minuten. Lasst den Boden anschließend vollständig auskühlen.

Legt den ausgekühlten Boden umgedreht auf eine Tortenplatte und stellt einen Tortenring (oder den Rand der Springform) darum. Lasst die Mandarinen abtropfen und fangt dabei die Flüssigkeit auf. Verteilt die Mandarinen gleichmäßig auf dem Tortenboden.

Gebt 250 ml der Abtopfflüssigkeit zusammen mit einem Pck. Tortenguss in einen kleinen Topf und kocht es unter Rühren auf. Lasst es einen Moment lang köcheln und verteilt den Tortenguss dann vorsichtig über den Mandarinen. Lasst den Tortenguss ebenfalls vollständig erkalten.

Schlagt die Sahne zusammen mit dem Puderzucker auf und lasst dabei das Sahnesteifpulver einrieseln. Schlagt die Sahne so lange weiter, bis sie richig schön fest ist. Verteilt sie gleichmäßig auf den Mandarinen. Ich habe den Rand etwas höher gemacht und in der Mitte einen Kreis ausgespart, sodass der Guss später nicht am Rand der Torte herunter läuft. Streut etwas Zimt auf den äußeren Rand der Torte.

Verrührt den Multivitaminsaft mit dem Saucenpulver und lasst in einige Minuten lang stehen. Rührt ihn dann nochmals kurz durch und verteilt ihn gleichmäßig auf der Sahne.

Stellt die Torte für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank, damit die fest werden kann, schneidet die Torte erst dann aus dem Ring und serviert sie euren (bestimmt) begeisterten Gästen.

3 thoughts on “Mandarinen-Sahnetorte

    1. Hey,
      ich bin mir nicht mehr ganz sicher welche Marke ich hatte (vll war es von RUF). Das sind so kleine Tütchen, die stehen meistens beim Puddingpulver. Die muss man nur mit Flüssigkeit verrühren und nicht, wie sonst üblich, aufkochen. Ich hoffe das hilft dir weiter. Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*