Schoko-Minz Eis

Hallo meine Lieben,

was für ein schöner Tag es doch ist. Ich könnte vor Freude durch die Wohnung tanzen (was ich vielleicht auch schon getan habe). Warum? Weil ich das ultimativ leckerste, cremigste Eis fabriziert habe und das ganz ohne Eismaschine und viel Klimbim. Diese Woche sollte es also nicht heißen „Fräulein Wunderlich backt:“, sondern eher „Fräulein Wunderlich möchte baden in:“. Und das Allerbeste? Dieses Rezept kann man wunderbar als Grundrezept verwenden und daraus fast jede Eissorte zaubern, die einem einfällt. Bei mir steht als nächstes auf jeden Fall erstmal Haselnuss auf dem Programm (Beitrag wird folgen) und danach irgendwas mit Kirschsauce und Cookiestückchen. Und anschließend Rumrosine. Und danach Blaubeere-Vanille. Und Zimteis muss ich auf jeden Fall auch noch machen. Die Liste ist endlos. Entstanden ist dieses Rezept aus einem alten Rezept für Parfait, das ich mal während der Ausbildung gemacht habe. Und ich bin sooooo begeistert wie gut das Veganisieren mal wieder geklappt hat! Ich hoffe, dass ich auch euch mit dem Rezept begeistern kann. Ich würde mich auch sehr über eure Erfahrungen und Eissortenideen freuen. Viel Spaß beim Nachmachen!


Schoko-Minz Eis

Grundrezept:

90 g Aquafaba

85 g Zucker

1 TL Guarkernmehl

350 g vegane Schlagsahne

Außerdem:

100 g dunkle Schokolade

15 Tropfen Minzöl

nach Bedarf etwas grüne Lebensmittelfarbe

Schlagt zunächst die Sahne steif und stellt sie beiseite. Anschließend schlagt ihr das Aquafaba steif bis sich schöne, feste Spitzen wie bei Eischnee bilden. Das kann einige Minuten dauern. Lasst währenddessen nach und nach den Zucker einrieseln. Wenn der Aquafabaschnee schön fest ist gebt ihr das Guarkernmehl zu, schlagt das ganze kurz und kräftig unter und stellt den Mixer dann aus. Hackt die Schokolade in feine Stücke und stellt euch alles zusammen mit dem Minzöl und der Lebensmittelfarbe griffbereit zurecht.

Gebt nun das Minzöl und auf Wunsch etwas Lebensmittelfarbe (ich habe die grüne Gelfarbe von Wilton verwendet) zu der Sahne und verrührt alles gleichmäßig mit einem Schneebesen.

Bei dem nächsten Schritt müsst ihr sehr vorsichtig arbeiten. Hebt zunächst ca. ein Drittel des Aquafabaschnees mit einem Spatel unter die Sahne, dann erst den restlichen Schnee. Rührt dabei nicht zu lange, sonst fällt euch die Masse zusammen. Ganz zum Schluss hebt ihr mit nur ein paar Bewegungen die Schokoladenstückchen unter.

Füllt eure Eismasse nun in ein geeignetes Gefäß und stellt es in das Gefrierfach. Nach ca. 4 – 6 Stunden habt ihr ein wunderbar cremiges Eis. Falls ihr das Eis länger einfriert, solltet ihr es vor dem Servieren ca. 10 Minuten antauen lassen um es gut portionieren zu können.

3 thoughts on “Schoko-Minz Eis

  1. Hey, kannst du vielleicht einen Hinweis geben, wo man geeignetes Minzöl herbekommt? Dann probiere ich das Rezept nämlich gerne einmal aus 🙂

    1. Hey 🙂 klar, gerne. Ich hab mein Minzöl im DM gekauft. War glaube ich sogar deren Eigenmarke. Auf der Packung steht allerdings „Japanisches heilöl“. Und dann steht nur in klein „reines Minzöl“ drunter 😉 gekostet hat es ca. 1.70€. Viel Spaß beim ausprobieren!

      1. Lieben Dank für die Antwort! Ich dachte, man braucht spezielles Öl aus der Backabteilung oder so, aber wenn das aus dem DM auch geht, um so besser! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*