Baiser Champignons (Adventskalender ´18 – Türchen Nr. 18)

Hallo ihr Lieben,

auch in den diesjährigen Adventskalender wollte ich wieder ein Rezept für Baiser mit Aquafaba aufnehmen. Ich habe lange hin und her überlegt und schlussendlich sind es jetzt diese Champignons geworden. Die sehen doch echt ziehmlich süß aus, oder?

Für sich alleine sind sie schon sehr lecker und hübsch anzusehen, aber man kann sie auch wunderbar als Dekoration für z.B. Torten oder Cupcakes verwenden.

Ich hoffe ihr habt mit dem Rezept genauso viel Spaß wie ich!


Baiser Champignons – ergibt ca. 50 Stück

Für das Baiser:

100 g Aquafaba

120 g feiner Zucker

1 Spritzer Zitronensaft

1/2 TL Guarkernmehl

Außerdem:

100 g dunkle Kuvertüre

Etwas Backkakaopulver

Gebt das Aquafaba in eine große Schüssel und schlagt es mindestens zehn Minuten lang auf, bis sich feste Spitzen bilden. Das Beste ist natürlich wenn ihr eine Küchenmaschine habt, wo ihr das Aquafaba nebenbei laufen lassen könnt. Nach zehn Minuten lasst gebt ihr nach und nach esslöffelweise den Zucker hinzu. Den Mixer lasst ihr dabei die ganze Zeit laufen. Lasst den Zitronensaft einlaufen und schlagt die Masse dann noch mindestens 5 Minuten weiter auf. Gebt zum Schluss das Guarkernmehl hinzu und schlagt den Schnee noch ca. 30 Sekunden weiter. Jetzt könnt ihr den Mixer ausstellen.

Verseht einen Spritzbeutel mit einer großen Lochtülle, füllt den Aquafabaschnee ein und spritzt auf zwei mit Backpapier belegte Bleche immer abwechselnd eine kleine Halbkugel für den Pilzkopf und einen länglichen Tupfen für den Pilzstiel.

Schiebt die Bleche bei 100°C Umluft für ca. 2 1/2 Stunden in den Ofen. Die Baiser trocknen mehr, als dass sie backen. Sie sollten also schön hell bleiben und nicht braun werden. Lasst sie nach dem Backen vollständig auskühlen.

Schmelzt die Kuvertüre über einem Wasserbad und bestreicht damit die Unterseite der Halbkugeln . Taucht die Spitzen der Pilzstiele ebenfalls in die Kuvertüre und klebt je einen Pilzkopf und einen Pilzstiel zusammen. Wenn alle Pilze zusammengeklebt sind und die Schokolade wieder fest geworden ist, könnt ihr noch etwas Kakaopulver auf die Pilze sieben und sie dann in einer Blechdose lagern.

 

 

Please follow and like me:
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*