Oliven-Rosmarin Focaccia

Hallo ihr Lieben,

draußen herrschen sommerliche Temperaturen und das heißt ja wohl eindeutig, dass wir uns schon mitten in der  Grillsaison befinden. Bei mir kommt ja schon seit längerem nur Pflanzliches auf den Grill, aber wenn ich mal ehrlich bin, habe ich mich schon früher immer mehr auf die Beilagen als auf das Grillgut gefreut. Leckere Salate, Folienkartoffeln, frisches Brot…mhhhh!

Heute habe ich ein Rezept für wunderbar fluffige Focaccialaibe mit Oliven und Rosmarin für euch aufgeschrieben. Ich backe dieses Rezept schon seit Jahren und es passt natürlich zu einem schönen, warmen Grillabend im Sommer, aber genauso gut zu einer wärmenden Suppe im Winter. Probiert´s aus!

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken.


Oliven-Rosmarin Focaccia – für vier Laibe

Für den Teig:

400 g Weizenmehl

1 Pck. Trockenhefe

1 Prise Zucker

1 TL Salz

250 ml Wasser, lauwarm

3 EL Olivenöl

Außerdem:

1 Glas schwarze Oliven

Einige Zweige Rosmarin

Etwas grobes Meersalz zum Bestreuen

3 EL Olivenöl

Gebt die Zutaten für den Teig in eine Schüssel und knetet einen geschmeidigen Hefeteig. Ist der Teig zu trocken gebt ihr noch etwas Wasser hinzu, klebt der Teig hingegen noch etwas könnt ihr noch ein wenig Mehl zugeben. Deckt den Teig mit einem sauberen Tuch ab und lasst ihn an einem warmen Ort eine Stunde lang gehen bis sich das Volumen verdoppelt hat.

Knetet den Teig auf eurer bemehlten Arbeitsfläche nochmals kurz durch und teilt ihn in vier gleich große Stücke. Formt jedes Stück zunächst etwas rund und drückt den Teig dann mit den Fingerspitzen flach auseinander.

Legt die Focaccialaibe auf ein mit Backpapier belegtes Blech. Lasst die Oliven abtropfen, schneidet sie in dünne Scheiben, verteilt sie auf dem Teig und drückt sie leicht an. Zupft die Rosmarinnadeln von den Zweigen und streut sie ebenfalls gleichmäßig auf.

Backt die Focaccias im vorgeheizten Ofen bei 180°C Umluft für ca. 20 Minuten bis sie goldbraun sind. Verteilt das restliche Olivenöl darauf und streut etwas grobes Meersalz auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*