Schokoladenfudge mit Minze (Türchen Nr. 16)

Hey ihr Lieben,

kennt ihr Fudge? Diese Süßigkeit ist bei uns nicht so bekannt wie zum Beispiel in England, aber ihr solltet sie unbedingt mal probieren! Fudge gibt es in allen erdenklichen Geschschmacksrichtungen und ich glaube es war ursprünglich eher karamellig/ toffeeähnlich. Mein Fudge ist sehr cremig-schokoladig mit etwas Minze und das Beste: es ist total einfach gemacht, man benötigt nur wenige Zutaten und der Backofen kann mal einen Tag lang eine Pause einlegen.

Viel Spaß beim Nachmachen!


Schokoladenfudge mit Minze – ergibt ca. 35 kleine Stücke

500 g Pflanzenmilch (ich hatte Soja- und Hafermilch gemischt)

180 g Zucker

230 g Zartbitter Schokolade

10 Tropfen Minzöl (gibt´s z.B. beim DM)

Nach belieben etwas Deko, wie z.B. Streusel o.ä.

Als erstes hackt ihr die Schokolade in grobe Stücke, gebt sie in eine Schüssel und stellt diese beiseite.

Legt eine etwa 15*20cm große Form mit Folie oder Backpapier aus und stellt diese ebenfalls zunächst beiseite.

Gebt die Pflanzenmilch und den Zucker in einen großen Topf und lasst die Mischung aufkochen. Lasst sie sprudelnd kochen, bis die Masse anfängt etwas dicklich zu werden und sich goldgelb zu färben. Bei mir hat das ca. 20 Minuten gedauert.

Schüttet nun die Milch-Zuckermischung zu der gehackten Schokolade in die Schüssel und gebt außerdem das Minzöl hinzu. Rührt die Masse so lange, bis die Schokolade vollständig geschmolzen ist.

Füllt die Fudgemasse in die vorbereitete Form und streicht sie glatt. Wer möchte kann nun ewas Dekoration aufstreuen. Lasst die Masse nun etwas abkühlen und stellt die Form dann in den Kühlschrank, wo das Fudge richtig fest werden kann.

Nach ein paar Stunden könnt ihr das Fudge herausnehmen und in kleine mundgerechte Stücke schneiden. Gebt es zur Aufbewahrung in eine luftdicht verschließbare Dose und lagert es am besten im Kühlschrank.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*