Konfitüretaler (Türchen Nr. 3)

Ihr Lieben,

während ich jetzt hier den dritten Beitrag für meinen Rezepte-Adventskalender tippe, nasche ich die allerletzten Zimtzucker-Bären von Türchen Nr.1. Schade eigentlich. Aber naja, ich habe jeden Tag eine neue Sorte – ich sollte mich also nicht beschweren. Wie schon bei den eben erwähnten Bärchen verwende ich auch für das heutige Plätzchenrezept, die Konfitüretaler, meinen Pie-Teig.

Ich hatte ja im Oktober Geburtstag und da habe ich von der Mama meines Freundes neben vielen anderen schönen Dingen auch ein Glas selbstgemachte Pflaumen-Kürbis Marmelade bekommen. Die ist wirklich unfassbar lecker! Einen kleinen Teil davon habe ich nun verwendet um diese Plätzchen zu füllen. Ihr könnt natürlich jede/s erdenkliche Konfitüre, Marmelade, Gelee oder Mus als Füllung verwenden.

Ich hoffe ihr habt beim nachbacken und genießen dieser Konfitüretaler genauso viel Spaß wie ich!


Konfitüretaler – ergibt ca. 30 Stück

Für den Teig:

320 g Weizenmehl

200 g vegane Butter/Margarine

40 g Zucker

1 Prise Salz

1 EL Apfelessig

6 EL sehr kaltes Wasser

Außerdem:

Konfitüre o.ä. zum füllen

Puderzucker zum dekorieren

Zunächst gebt ihr das Mehl, die Margarine, sowie Zucker und Salz in eine Schüssel und verknetet die Zutaten grob mit einer Gabel. Gebt dann den Apfelessig und das Wasser hinzu und knetet diese Zutaten ebenfalls gut ein. Um eine Teigkugel zu erhalten knetet ihr das Ganze zum Schluss einmal mit den Händen durch. Es vorher mit einer Gabel zu kneten, anstatt direkt die Hände zu nehmen hat den Sinn, das der Teig durch die Körperwärme sonst zu warm wird. Den fertigen Teig legt ihr nun für ca. eine halbe Stunde in den Kühlschrank.

Nach der Ruhezeit rollt ihr den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn aus, stecht Taler von ca. 5-6 cm Durchmesser aus und legt die Hälfte dieser Taler auf ein mit Backpapier belegtes Blech. Ich habe je ca. 15 Stück auf ein Blech gelegt und hatte somit zwei Bleche.

Setzt auf jeden Taler einen kleinen Klecks eurer Füllung und bestreicht den Rand dann ganz dünn mit etwas Wasser. Legt einen zweiten Taler auf und dückt die Kanten rundherum mit einer Gabel zusammen. Stecht die Plätzchen mit einem scharfen Messer oben etwas ein.

Die Konfitüretaler werden im vorgeheizten Ofen bei 175°C Ober-/Unterhitze ca. 15 Minuten gebacken.

Lasst sie nach dem Backen auf einem Gitter auskühlen und siebt zur Dekoration etwas Puderzucker darüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*